Mit einer Nährwerttabelle Kalorien einsparen

Jeder Mensch verbraucht für die Grundversorgung des Körpers Energie. Diese variiert zwischen Männern und Frauen, auch die Bewegung im Alltag spielt eine maßgebliche Rolle. Über die Nahrungsaufnahme wird der Energiehaushalt geregelt. Wer sich abnehmen auch gesund ernähren möchte, sollte ich über die Inhaltsstoffe der Lebensmittel informieren. Nicht nur der Fettgehalt und die Werte der Kohlenhydrate sind dabei wichtig, sondern auch Eiweiß, Vitamine und die Kalorienangabe.

Mit einer Nährwerttabelle den Speiseplan zusammen stellen

Eingeteilt sind die Lebensmittel in Gruppen, um eine schnelle Übersicht zu haben. Getränke, Milch und Milchprodukte, Fleisch und Obst so wie Gemüse können zusammengefasst sein und lassen sich so gut miteinander in einer Kalorientabelle vergleichen. Mit Hilfe dieser Tabelle kann leicht ein ausgewogener Speiseplan selbst zusammen gestellt werden, ohne auf Lebensmittel verzichten zu müssen. Wer Sonntagmittags gern einen Braten mit Klößen und Rotkraut genießen möchte, sucht sich an Hand der Tabelle bereits vor dem Einkauf, eine Mahlzeit aus, die nicht so üppig ist. Auch Kalorienbomben können so sinnvoll gegen Alternativen ausgetauscht werden.

Auch im Restaurant wissen, wie viele Kalorien auf dem Teller sind

Wichtig ist zu wissen, wie hoch der eigene Energiebedarf ist. Daran wird festgemacht, wie viel Energie in Form von Kalorien zu sich genommen werden können. Besonders, wer Sport treibt oder beginnen möchte, sollte sich über diesen Wert informieren. Denn wenn die Zufuhr zu hoch ist, lagert der Körper die überschüssige Energie in Form von Fett im Körper ein. Das Befassen mit den Kalorien in einer Tabelle hat einen weiteren Vorteil. Wer gern essen geht oder Unterwegs aus Zeitgründen essen muss, weiß wie viel Kalorien auf dem Teller sind. Auf kleine Leckereien muss nicht verzichtet werden, wenn die Aufnahme der Energie mit dessen Verbrauch im ausgleichenden Verhältnis stehen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.